rotkreuzkurs-eh-header-alt.jpg Foto: A. Zelck / DRK e.V.
Erste-Hilfe-KursRot-Kreuz-Kurs für Erste Hilfe

Sie befinden sich hier:

  1. Kurse
  2. Erste Hilfe
  3. Rot-Kreuz-Kurs für Erste Hilfe

Kurs für Erste Hilfe beim Deutschen Roten Kreuz

Ansprechpartner

Tobias Garcewski
Ausbildung

Tel: 08025 / 2825 -25
garcewski(at)kvmiesbach.brk.de

Wendelsteinstraße 9
83714 Miesbach

Menschen in Not brauchen Hilfe.
Diese Hilfe nennt man:
Erste Hilfe.
Beim Deutschen Roten Kreuz können Sie Erste Hilfe lernen.
Dazu gibt es einen Kurs.
Erste Hilfe ist sehr wichtig.

In dem Kurs lernen Sie Erste Hilfe:

Wenn ein Mensch blutet.
Wenn ein Mensch einen Knochen-Bruch hat.
Wenn ein Mensch sich verbrannt hat.
Wenn sich ein Mensch mit einer sehr giftigen Flüssigkeit verletzt hat.
Man sagt auch: Verätzung.
Wenn ein Mensch etwas Giftiges gegessen oder getrunken hat.

Sie lernen die Erste Hilfe mit vielen Übungen.
Damit können Sie einem Menschen in einem Not-Fall helfen.
Denn einen Not-Fall kann es immer geben.
Zum Beispiel bei der Arbeit.
Oder in der Frei-Zeit.

Haben Sie nicht gefunden was Sie suchen?

Dann fragen Sie bitte beim Deutschen Roten Kreuz in Ihrer Stadt.

Übersicht über Kurse für Erste Hilfe beim Deutschen Roten Kreuz

KursDauerInhalt
Rot-Kreuz-Kurs Erste Hilfe1 Tag, insgesamt 9 Unterrichts-EinheitenGrund-Lehrgang für alle. Voraussetzung für den Führer-Schein. Pflicht für Übungs-Leiter in Sport-Vereinen und betriebliche Erst-Helfer
Rot-Kreuz-Kurs Erste Hilfe am Kind9 Unterrichts-Einheiten. Eine Einheit geht 45 Minuten.Mit Pausen.Erste Hilfe bei Kinder-Not-Fällen und Kinder-Krankheiten
Rot-Kreuz-Kurs Erste Hilfe im Sport9 Unterrichts-Einheiten Besonderer Kurs für Erste Hilfe im Sport.Gut geeignet für die Frei-Zeit und für Not-Fälle am Arbeits-Platz.Für diesen Kurs müssen Sie schon den Basis-Kurs in Erste Hilfe gemacht haben.

Häufige Fragen zum Erste-Hilfe-Kurs

  • Für wen ist der Erste-Hilfe-Kurs?

    Der Erste-Hilfe-Kurs richtet sich an Ersthelfer im Betrieb, Führerscheinanwärter, Trainer und Übungsleiter, Rettungsschwimmer, Ehrenamtliche, Feuerwehrler und jeden, der Interesse hat, mehr über die Erste Hilfe zu lernen

  • Wie lange dauert ein Erste-Hilfe-Kurs?

    Seit 2014 dauert der Erste-Hilfe-Kurs 9 Unterrichtsstunden zu je 45 Minuten. Dazu kommt die Zeit für die Pausen.

  • Was kostet ein Erste-Hilfe-Kurs?

    Der Erste-Hilfe-Kurs kostet 70,00 EUR pro Teilnehmer. Diese Kosten muss der Teilnehmer aber nicht immer selbst übernehmen. Wenn der Teilnehmer Selbstzahler ist, dann bringt er die Teilnahmegebühr direkt an den Lehrgang mit. Es gibt auch die Möglichkeit einer Kostenübernahme:

    Betriebliche Ersthelfer

    Für Ersthelfer im Betrieb übernimmt der Arbeitgeber die Lehrgangskosten. Es besteht aber häufig die Möglichkeit, dass der Arbeitgeber die Teilnehmer über seinen Unfallversicherungsträger abrechnen lassen kann. Hierfür reicht er bei der Anmeldung die Angaben zum Unfallversicherungsträger ein und erhält von uns ein Abrechnungsformular. Dieses bringt der Teilnehmer mit an den Lehrgang. Wir verrechnen ohne weitere Umwege dann direkt mit dem Unfallversicherungsträger.

    Übungsleiter

    Für Übungsleiter der Sportvereine kann eine Kostenübernahme über den Unfallversicherungsträger des Sportvereins bzw. den BLSV erfolgen. Geben Sie bei der Anmeldung die Daten des Unfallversicherungsträgers an, wir verrechnen dann ohne Umweg mit diesem.

    Ehrenamtliche des BRK

    Das BRK bietet seinen Ehrenamtlichen im Rahmen der Grundausbildung die Kostenübernahme an. Bitte klären Sie das im Vorfeld mit Ihrer ehrenamtlichen Leitungskraft. Wir verrechnen dann direkt mit der Entsendestelle.

  • Ist der Lehrgang für Ersthelfer im Betrieb geeignet?

    Ja. Dieser Lehrgang entspricht den Vorgaben der Unfallversicherungsträger bzw. der Qualitätssicherungsstelle Erste Hilfe. Wir melden alle unsere Lehrgänge bei der QSEH an. Somit gilt dieser Lehrgang auch für betriebliche Ersthelfer.

  • Muss der Kurs aufgefrischt werden?

    Das kann man pauschal nicht sagen. Es gibt hier unterschiedliche Regelungen und hängt davon ab, wofür der Lehrgang benötigt wird.

    Betriebliche Ersthelfer sollen regelmäßig (alle zwei Jahre) eine Schulung in Erster Hilfe besuchen. Zur "Auffrischung" besuchen Sie aber ein Erste-Hilfe-Training.

    Für den Führerschein ist in der Regel keine Auffrischung erforderlich. Jedoch kann die Führerscheinstelle ggf. auf einen jüngeren Lehrgang bestehen.

    Generell entscheidet die Entsendestelle und die Stelle, die eine Bescheinigung über den Lehrgang fordert, welche Zeitintervalle für Auffrischungen vorgesehen sind.

  • Ich habe meine Bescheinigung verloren. Was jetzt?

    Kein Problem. Sie können bei uns eine Zweitschrift anfordern. Dies ist bis zu fünf Jahre nach Besuch des Erste-Hilfe-Kurses möglich. Wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle und geben Sie hier möglichst an in welchem Zeitraum und wo Sie den Erste-Hilfe-Kurs besucht haben.

  • Ich habe mich angemeldet und kann kurzfristig nicht teilnehmen

    Bitte rufen Sie uns zu Geschäftszeiten unter der Telefonnummer 08025/282530 an oder schreiben Sie uns eine E-Mail an Ausbildung(at)kvmiesbach.brk.de. Ein anderer Teilnehmer freut sich vielleicht, wenn er Ihren Platz einnehmen kann.

  • Gilt die Teilnahme als Arbeitzzeit?

    Im Regelfall ja. Wenn Sie den Lehrgang besuchen, um für Ihren Arbeitgeber als Ersthelfer im Betrieb tätig zu werden, so nehmen Sie an dem Lehrgang innerhalb der Arbeitszeit statt.

  • Wir sind eine große Gruppe und wollen einen eigenen Lehrgang

    Kein Problem! Wir bieten Gruppen, Firmen, Institutionen, Organisationen und Vereinen ab einer Gruppengröße von 12 Personen gerne einen eigenen Lehrgang an. Hierzu kommen wir ggf. auch zu Ihnen.

    Für eine Inhouse-Schulung müssen Sie jedoch folgendes beachten:

    • Geeigneter Unterrichtsraum mit einer Freifläche von mindestens 50qm
    • Mediale Ausstattung mit Beamer/Tageslichtprojektor, Pinnwand/Whiteboard, Flipchart/Tafel
    • Sitzgelegenheiten für jeden Teilnehmer

     

     

  • Wie viele Teilnehmer können maximal an einem Lehrgang teilnehmen?

    Die Obergrenze liegt bei 15 Personen für normale Lehrgänge. In besonderen Fällen können wir bis zu 20 Perosnen zulassen. Hierfür müssen wir aber zusätzlich einen geeigneten Ausbildungshelfer einsetzen. Aus diesem Grund ist uns eine Erhöhung auf 20 Personen nicht immer möglich.

    Diese Teilnehmergrenzen können auf Grund der Vorgaben der Unfallversicherungsträger nicht ausgeweitet werden. Wir bitten Sie hier um Verständnis.

  • Ein Lehrgang ist ausgebucht. Und jetzt?

    Solange der Lehrgang ausgebucht ist können wir Sie leider nicht mit in den Lehrgang nehmen. Hier haben wir strenge Vorgaben. Aber: Gerne setzten wir Sie auf eine Warteliste und informieren Sie, falls ein anderer Teilnehmer absagt.

  • Findet der Lehrgang sicher statt?

    Wir versuchen unsere Ausfallrate so gering wie möglich zu halten. Leider kommt es aber auch immer wieder vor, dass sich zu wenig Teilnehmer für einen Lehrgang anmelden. In diesem Fall müssen wir einen Lehrgang dann auch absagen. Bitte beachten Sie hierzu auch die Regelungen in unseren AGB's. Für das Zustandekommen sind ausreichen Teilnehmer erforderlich.